Therapie des Schnarchens

Welche Bedeutung hat das Schnarchen?
Ist das Schnarchen krankhaft?

Schnarchen (med. Rhonchopathie, aus altgriech. ῥόγχος rhonchos, = Schnarchen und pathos = Leiden) ist ein je nach Schnarchtyp sägendes, bohrendes, knatterndes oder pfeifendes Geräusch. Es entsteht in den oberen Atemwegen eines schlafenden Menschen erzeugt wird.
Das Schnarchen im Erwachsenenalter ist weit verbreitet und bedeutet meistens eine Belastung der Betroffenen. Aus medizinischer Sicht wird das alleinige Schnarchen jedoch nicht als eine Krankheit bewertet. Wichtig ist die Abgrenzung des Schnarchens von einer schlafbezogenen Atmungsstörung, allen voran der Obstruktiven Schlafapnoe (OSA) und der Zentralen Schlafapnoe.